Der Rucksack

Der Rucksack sollte den Ansprüchen eines Waldkindergarten-Kindes gerecht werden. Das heißt, die Eltern sollten auf Qualität achten. Unerlässlich sind gepolsterte Schulterriemen und ein Brustgurt.

 

Um dem Kind den bestmöglichen Tragekomfort zu bieten, sollten Eltern sich im Outdoor- und Wander-Fachhandel beraten lassen.

 

Die Praxis zeigt, dass es für Kinder und auch die Erzieherinnen einfacher ist, den jeweiligen Rucksack mittels eines persönlichen Merkmals wieder zu erkennen. Denn es kommt schon mal vor, dass zwei oder mehrere Kinder den gleichen Rucksack haben. Kleine Anhänger leisten gute Dienste.

 

Der Rucksack sollte täglich mit einem Lunchpaket inklusive Getränk und Isomatte ausgestattet sein. An Tagen, an denen die Heidener Kindergarten-Kinder im Wald unterwegs sind, sollte auch Wechselkleidung zum Inhalt des Rucksacks gehören. In jedem Fall aber eine Regenjacke und Buddelhose (witterungsabhängig).

 

 

Schon gewusst?

Herunterladen

Kompakte Infos zu Kiga und Loslösegruppen
WaldKiGa_Flyer_online.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

So war's

Tag des offenen Waldes,
6. September 2015

 

Sehenswert

Waldmäuse im Schnee.
borio.tv-Bericht vom 15.01.2013

 

Waldkinder
TV Bericht WDR-Sendung "Hier und Heute" über die Neusser Frischlinge vom 07.02.2015
Bei uns geht's ähnlich zu, also unbedingt ansehen - es lohnt sich!

 

Die Waldmaus - das Maskotchen des Waldkindergartens in Heiden.

Bildergalerie

 

"Die Waldmäuse" e. V.
Elterninitiative Waldkindergarten

Postfach1103

46355 Heiden
info@waldmaeuse.de

www.waldmaeuse.de

Waldtelefon:
0151 57927799

Genehmigende Behörde:Landes Jugendamt NRW