Verhalten im Wald

Zeckenschule

Titelbild der Zeckenschule - Zeckenaufklärung für die Waldmäuse in Heiden.

Die Zeckenschule informiert auf spielerische Weise über die tatsächlichen Gefahren und den Umgang mit den unliebsamen Plagegeistern. Diese Seite macht auch Kindern Spaß! 

 

Ihr solltet Eure Kinder nach jedem Aufenthalt in der freien Natur gründlich nach Zecken absuchen. Sollte sich tatsächlich mal eine Zecke festgebissen haben, heißt es Ruhe bewahren und sie am besten so schnell wie möglich selbst entfernen oder vom Arzt entfernen lassen. Zudem solltet Ihr noch gute 6 Wochen wachsam sein und bei Euren Kindern auf Hautauschläge achten. Diese könnten erste Anzeichen für eine Borreliose-Infektion sein. Sollten sich Auschläge zeigen, sucht bitte umgehend einen Arzt auf, der über die weitere Behandlung entscheidet. Deutschlandweit sind weniger als ein Vietel aller Zecken an Borreliose erkrankt. Diese Infektion kann allerdings überall in Deutschland auftreten. Daher gibt es keine Verbreitungskarten wie für die FMSE bekannten.

Fuchsbandwurm

Fuchsbandwurm-Aufklärung für die Waldmäuse im Wald-Kindergarten Heidens.

Grundsätzlich gilt die Infektion mit dem Fuchsbandwurm deutschlandweit zu den seltensten parasitären Infektionen. Eine Übertragung der Wurmeier auf den Menschen findet ausschließlich über den Mund statt. Im Grunde ist es wahrscheinlicher sich beim Verzehr von ungewaschenen Erdbeeren - wie wir es alle schon beim sommerlichen Erdbeerpflücken getan haben - zu infizieren. Die Infektionsgefahr im Wald ist im Vergleich eher gering. Jedoch achten die Erzieherinnen auf entsprechende Hygiene. Das Händewaschen vor den Mahlzeiten ist für jedes Kind verpflichtend. Nähere Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier.

Gewitter

Wie verhalten sich Waldmäuse in Heiden bei Gewitter.

Grundsätzlich ist es eher unwahrscheinlich von einem Blitz getroffen zu werden. Wir bringen den Kindern des Kindergartens und der Spielgruppen das korrekte Verhalten bei Gewittern in freier Natur bzw. speziell im Wald nahe. So können sich die Kinder korrekt verhalten, sollte es uns mal unmöglich sein in den Bauwagen Schutz zu suchen. Solltet Ihr euch für dieses Thema näher interessieren, findet Ihr beispielsweise hier weiterführende Informationen: Verhalten bei Gewitter

 

 

Schon gewusst?

Herunterladen

Kompakte Infos zu Kiga und Loslösegruppen
WaldKiGa_Flyer_online.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

So war's

Tag des offenen Waldes,
6. September 2015

 

Sehenswert

Waldmäuse im Schnee.
borio.tv-Bericht vom 15.01.2013

 

Waldkinder
TV Bericht WDR-Sendung "Hier und Heute" über die Neusser Frischlinge vom 07.02.2015
Bei uns geht's ähnlich zu, also unbedingt ansehen - es lohnt sich!

 

Die Waldmaus - das Maskotchen des Waldkindergartens in Heiden.

Bildergalerie

 

"Die Waldmäuse" e. V.
Elterninitiative Waldkindergarten

Postfach1103

46355 Heiden
info@waldmaeuse.de

www.waldmaeuse.de

Waldtelefon:
0151 57927799

Genehmigende Behörde:Landes Jugendamt NRW